Yachthafen Holtenau

Der Yachtanleger Holtenau liegt nördlich der Schleusen des Nord-Ostsee-Kanals (Kiel Canal oder NOK), am Nordufer der alten Schleusen, am Westufer der Kieler Innenförde.
Für Sportschiffer ist die Holtenauer Anlegebrücke – abgesehen vom mäßigen Schwell – idealer Liegeplatz als Ausgangs- oder Endpunkt der Kanalfahrt. Gastlieger (nur Yachten im Kanalverkehr) finden Liegeplätze für maximal 4 Tage an der Innenseite des Außenstegs und längsseits des Innenstegs. Durch den Schleusenbetrieb ist der Anleger etwas unruhig.Die Außenseite des Außenstegs ist Schonern und Schiffe vorbehalten. Die Zufahrten zu den Schleusen müssen freigehalten werden.

Position:
Breite: 54° 22,2′ N
Länge: 10° 08,8′ E
Ansteuerung:
Tag und Nacht unproblematisch, Zufahrten zu den Schleusen freihalten
Wassertiefe
3,9 bis 4,5 m

Ausstattung:
– Sanitäranlagen (Toiletten, Duschen)
– Wasseranschluss
– Entsorgung Altöl
– Müllentsorgung
– Zollstelle am Südufer der neuen Schleuse
Es giebt kein Stromanschluss für Segler.

Landgang:
– Gastronomie und Einkaufsmöglichkeiten
– öffentliche Einrichtungen: Telefon

Der Anleger liegt idyllisch an einer Allee, im näheren Umfeld des Hafens sind gute Einkaufs- und Versorgungsmöglichkeiten vorhanden.
An der Landspitze zur Förde hin steht der Holtenauer Leuchtturm. In seinem Erdgeschoss erinnert eine Gedächtnishalle an den Bau des Kanals. Wenige Meter davon entfernt legen die Fördedampfer ab. Diese bieten eine ideale Verkehrsverbindung nach Kiel.
Ein Ausflug zur „Villa Hoheneck“, einem Restaurant mit Garten direkt am Nord-Ostsee-Kanal, lohnt sich. Hier können Sie die vorüber fahrenden Schiffe aus aller Welt beobachten. Der Weg dorthin führt an der Uferstraße entlang zur 1970 erbauten Prinz-Heinrich-Brücke. Von der Brücke haben Sie einen guten Ausblick auf den Kanal und die Schleusen.

Ansprechpartner:
Kiel-Holtenau
Yachthafen Holtenau
Wasser- u. Schifffahrtsamt Kiel-Holtenau
24159 Kiel-Holtenau
Telefon +49 431 36030

Hafenmeister
Telefon    0431 363830
Handy     0170/3380648

Dienstzeiten:  1.    Mo-Fr. von 6:oo – 20:00 Uhr , Sa u. So. von 6:00 – 12:00 Uhr.
Dienstzeiten:  2.    Mo-Fr. von 6:00 – 13:00 u. von 14:00 – 20:00 , Sa – So. 6:00 – 12:00 Uhr.

Die Hafengebüren sind beim Hafenmeister zu entrichten,oder mit einen Briefumschlag im
Briefkasten des Hafenmeisters zu hinter lassen.Die Gebüren kann man im Aushang am Hafen entnehmen.

Hafenmeister Adressen.

Alle Angaben ohne Gewähr!

Pages: 1 2