Schleuse Holtenau

Schleuse Kiel Holtenau

Schleuse Kiel Holtenau

Die Schleuse in Kiel-Holtenau verbindet den Nord-Ostsee-Kanal mit der Ostsee vor den Toren Kiels. Der Nord-Ostsee-Kanal ist auch durch die ehemalige Bezeichnung Kaiser-Wilhelm-Kanal bekannt.
Zur Geschichte: Die Schleusen des Nord-Ostsee-Kanals wurden bereits zwischen 1909 und 1912 gebaut und 1914 feierlich eröffnet. Die Kammerlänge beträgt 330 m, die Breite 45 m und die Tiefe etwa 14 m. Damit war die Schleuse im Jahre 1914 die größte Schleuse der Welt. Die alte Schleuse hatte nur eine Länge von 125 m und eine Breite von 22 m.
Von der Südseite aus kann man nur einen Blick auf die Schleusenanlage werfen. Die ehemalige Aussichtsplattform ist derzeit durch einen provisorischen Aussichtspunkt ersetzt worden.  Wo man einen guten Blick auf den Vorhafen erhaschen kann.
In der Mitte liegt die Schleuseninsel, die über den nördlichen Zugang erreichbar ist. Die Schleuseninsel liegt zwischen dem Toten Arm und den alten Holtenauer Schleusen. Es werden Führungen angeboten. Bitte wenden Sie sich dazu an das Wasser- und Schifffahrtsamt in Kiel-Holtenau.

Schiffsverkehr in der Schleuse KIEL

Kiel – Kanal und Schleuse Holtenau